Anleitung: Blumen aus Krepppapier basteln – 3 Varianten

3 Varianten Blumen aus Krepppapier

Blumen sind als Deko besonders beliebt, da es sie in so vielen verschiedenen Farben und Formen gibt. Leider welken die meisten Blumensträuße recht schnell. Diese schönen Blumen aus Krepp-Papier sorgen dafür, dass ihr immer einen tollen Strauß oder ein paar hübsche Blumen, zum z. B. an die Wand hängen, habt. In dieser Anleitung erfahrt ihr, wie ihr drei verschiedene Blumen aus Krepppapier basteln könnt.

Einfache große Krepppapier-Blume

Einfache große Blumen aus Krepp-Papier

Diese hübschen Papierblumen sind sehr schnell gebastelt. Da es auch nicht so schwer ist, diese tollen Krepppapier-Blumen zu falten, ist die Anleitung auch gut für Kinder geeignet.

Für die großen Krepppapier-Blumen braucht ihr nur folgendes Material:

  • Krepppapier in der gewünschten Farbe
  • etwas dünnen Draht oder Faden
  • eine Schere

Krepppapier für die Blumen zuschneiden

Papier zuschneiden

Als erstes schneidet ihr euch vier gleich große Stücke aus dem Krepppapier zu. Je nachdem wie groß eure Blume später werden soll, könnt ihr unterschiedliche Maße verwenden. Ihr könnt das Papier entweder quadratisch zuschneiden oder ihr lasst eine Seite länger als die andere. Ich habe hier z. B. ein Rechteck ausgeschnitten, mit den Maßen 12 cm mal 11 cm.

Große Krepppapier-Blumen falten

Falten und Zusammenbinden der Blumen

Nun legt ihr eure vier Krepppapier-Stücke aufeinander und falten die Blätter von der langen Seite her wie eine Ziehharmonika zusammen. Die Mitte könnt ihr nun entweder mit etwas Draht oder einem Stück Faden zusammenbinden. Je nach gewünschter Blütenform, schneidet ihr die Papierenden spitz oder rund zu.

Blumen aus Krepppapier in Form zupfen

Jetzt müsst ihr nur noch vorsichtig die einzelnen Lagen Krepppapier auseinander ziehen und eure Blume etwas in Form zupfen. Schon habt ihr eine tolle große Blume aus Krepppapier gefaltet.

verschiedene einfache Blumen aus Krepp-Papier

Besonders toll sieht es natürlich aus, wenn ihr mehrere Blumen in verschiedenen Größen, Formen und Farben bastelt. Ihr könnt auch eine kleinere Blüte in die Mitte einer großen Krepppapier-Blume kleben. Da diese Blumen keinen Stiel haben, eignen sie sich besonders gut als Tischdeko oder für die Wand. Natürlich könnt ihr euch auch richtig große Riesenblumen auf diese Weise falten. Probiert einfach aus, was euch gefällt!

Bunte Sommerblumen aus Krepppapier

Krepppapier kleine Blumen basteln

Wer lieber einen Blumenstrauß aus Krepppapier-Blumen haben will, sollte auf jeden Fall die nächste Anleitung ausprobieren. Diese hübschen Sommerblumen wirken besonders toll aus verschiedenfarbigem Krepppapier.

Für die Sommerblumen aus Krepppapier braucht ihr:

  • buntes Krepppapier
  • Steckdraht
  • flüssigen Klebstoff
  • eine Schere

Einzelne Teile der Blumen aus Krepppapier vorbereiten

Vorbereitung der Papierstücke

Für eure Sommerblumen benötigt ihr ein Stück Krepppapier mit den Maße 3 cm mal 3 cm, sowie jeweils vier mal vier Stücke mit den Maßen 3 cm mal 2,5 cm.

Tipp: Immer darauf achten, dass ihr eure Teile richtig zuschneidet, also am besten immer einen Streifen in der benötigten Breite von der Krepppapier-Rolle abschneiden, hier z. B. 2,5 cm. So müsst ihr die Teile nur noch in die gewünschte Länge schneiden (3 cm).

Draht mit Krepp umwickeln

Als erstes verteilt ihr ein wenig Klebstoff auf eurem Drahtende und wickelt euer einzelnes Krepppapier-Stück drum herum. Achtet darauf, dass ein Teil vom Krepppapier oben über den Draht raus steht, so dass ihr das Papier mehrmals einschneiden könnt. Somit habt ihr das innere eurer Krepppapier-Blume fertig.

Jetzt legt ihr euch jeweils vier der anderen Krepppapierstücke aufeinander und schneidet sie auf der einen Seite zackenförmig ein.

Blüten aus Krepppapier gestalten

Zusammenkleben der Blumen aus Krepp-Papier

Verteilt am unteren Rand des oberen Krepppapierblatts etwas Klebstoff und drückt die einzelnen Lagen etwas zusammen. Das ganze klebt ihr nun auf eine Seite eurer Blume. Klebt so die restlichen Teile auf alle Seiten eurer Blume.

Stiel und Blätter für die Krepppapier-Blume basteln

Stiel und Blätter der kleine Blume aus Krepppapier basteln

Für den Stiel eurer Blume braucht ihr nun einen langen Streifen grünes Krepppapier. Der Streifen sollte nicht allzu breit sein, ca. 1 cm genügt. Fangt oben unterhalb eurer Blüte an, und wickelt dort den Streifen mehrmals herum. Immer mal wieder etwas Klebstoff auf das Papier geben, damit alles gut hält.

Danach bestreicht ihr den Draht mit Klebstoff und wickelt das Krepppapierband bis nach unten um den Draht. Ihr könnt es dann einfach abreisen oder abschneiden.

Kleine Kreppblume zusammenkleben

Für die Blätter nehmt ihr wieder den Streifen und dreht ihn vorsichtig ein, ihr könnt dabei etwas Klebstoff verwenden, damit es sich nicht wieder aufrollt. Wenn ihr mit der Länge zufrieden seid, wickelt ihr einfach ein Stück des nicht eingerollten Streifens noch mal mit Klebstoff um den Stiel. Auf diese Weise könnt ihr mehrere Blätter an eurer Krepppapier-Blume befestigen.

Bunte Blumen aus Krepp-Papier

Und schon habt ihr eine schöne Sommerblume aus Krepppapier gebastelt! Für einen Blumenstrauß könnt ihr viele bunte Blumen basteln, oder ihr verwendet nur eine Sorte, wie es euch am besten gefällt. 🙂

Rosen aus Krepppapier

Rosen aus Krepp-Papier basteln

Diese Krepppapier-Rosen sehen toll in einer Vase aus und eignen sich bestens als Geschenk oder als Hochzeitsdeko. Mit etwas Übung, könnt ihr auch diese Krepppapier-Blumen schnell selbst basteln.

Für die Krepppapier-Rosen braucht ihr:

  • Krepp-Papier
  • Steckdraht
  • Schere
  • flüssiger Klebstoff
  • dünnes Holzstäbchen

Einzelne Teile der Krepppapier-Rose zuschneiden

Zuschneiden der Blütenblätter

Zuerst schneidet ihr euch für die Rosenblätter von der Krepppapier-Rolle einen 4,5 cm breiten Streifen ab. Von diesem Streifen braucht ihr nun ein Stück das 5 cm lang ist, sowie 8 Stücke mit einer Länge von 4 cm und 10 Stücke mit einer Länge von 3 cm. Für das innere der Krepppapier-Rose braucht ihr außerdem noch ein kleines Stück Krepppapier.

Ihr könnt natürlich die grünen Blätter am Stiel weglassen, aber eure Rosen aus Krepppapier wirken gleich noch etwas echter, wenn ihr ein paar davon am Stiel befestigt. Für drei Blätter braucht ihr einen 4 cm breiten Streifen grünen Krepppapiers, das ihr wieder einfach von der ganzen Rolle abschneidet. Von dem so entstandenen Streifen, schneidet ihr euch 12 cm ab. Diesen könnt ihr 3-mal falten und dann durchschneiden. So habt ihr jeweils 3 quadratische Stücke von je 4 mal 4 cm pro Blatt.

Für die Kelchblätter schneidet ihr euch dann noch ein ca. 3 cm langes Stück von dem Krepppapier-Streifen ab.

Außerdem benötigt ihr noch einen ca. 1 cm breiten Streifen vom grünen Krepppapier für den Stiel.

Tipp:Ihr könnt die Maße natürlich ändern, je nachdem wie groß eure Rosen werden sollen. Es ist auch nicht so wichtig, dass alle Stücke genau gleich groß sind. Es wirkt echter, wenn es kleine Unregelmäßigkeiten gibt.

Blütenblätter aus Krepppapier basteln

Blütenblätter der Rose

Für die Blütenblätter der Rose, falten ihr eure Stücke einmal leicht in der Mitte und schneidet oben, sowie unten das Papier in Form eines Blütenblattes zu. Dann könnt ihr es wieder auffalten. Ihr könnt jeweils die Stücke, die die selbe Breite haben, aufeinander legen und so alle gleichzeitig falten und in Form schneiden.

Rosenblätter aus Krepp-Papier basteln

Jetzt braucht ihr eurer Holzstäbchen, um die Blütenblätter vorsichtig am oberen Rand, sowie an den Seiten drum herum zu wickeln. Auf diese Weise formt ihre eure Blütenblätter.

Das innere der Krepppapier Rose

Danach nehmt ihr das Stück Krepppapier, gebt etwas Klebstoff darauf und drückt es leicht zusammen und befestigt es am Stiel. Das wir das innere der Rose, um das ihr eure Blütenblätter anordnet.

Krepppapier-Rose aus Blütenblättern zusammenkleben

Rose aus Krepppapier selber machen

Beginnt nun mit dem größten Blütenblatt und bestreicht es am unteren Rand mit etwas Klebstoff. Dann wickelt ihr es um eure Mitte und drückt es leicht fest. Als nächstes kommen die Blütenblätter, die 3 cm breit sind. Auch jeweils am unteren Rand mit Klebstoff bestreichen und um die Mitte wickeln. Achtet dabei darauf, dass ihr das nächste Blütenblatt immer versetzt zum vorherigen anklebt. Zum Schluss macht ihr das gleiche dann mit den 4 cm breiten Blütenblättern. Schon ist die Blüte eurer Krepppapier-Rose fertig. 🙂

Grüne Blätter am Stiel vorbereiten Kelchblatt der Rose befestigen

Für das Kelchblatt nehmt ihr nun das 3 cm lange grüne Stück und schneidet es am oberen Rand dreieckig mehrmals ein. Die so entstandenen Spitzen dreht ihr vorsichtig mit zwei Fingern zusammen. Dann bestreicht ihr den Rand unten mit Klebstoff und wickelt es unterhalb eurer Krepppapier-Rose um den Stiel.

Stiel der Rose aus Krepppapier basteln

Damit der Stiel eurer Rose nicht nur aus Draht besteht, braucht ihr nun euren langen Streifen Krepppapier. Beginnt oben beim Kelchblatt und wickelt das ganze bis unten um den Draht. Dabei immer wieder etwas Klebstoff auf dem Krepppapier verteilen und alles gut festdrücken. Jetzt fehlen nur noch die Blätter der Rose.

Blätter für die Rose aus Krepppapier basteln

Blätter der Rose basteln

Für die Blätter faltet ihr euer quadratisches Stück Krepppapier einmal diagonal in der Mitte und schneidet es in die Form eines Blattes. Danach wieder auffalten und an der Faltlinie auseinanderschneiden. So erhaltet ihr zwei Blatthälften. Ihr könnt die Blätter so lassen oder mit einer Zackenschere den Rand leicht einschneiden.

Blätter der Rose zusammenkleben

Nehmt nun ein Stück von eurem Steckdraht und ordnet die Blätter daran an. Wichtig ist dabei, auf die Struktur des Krepppapiers zu achten. Diese sollte jeweils vom Draht aus in Richtung Blattrand verlaufen.

Bestreicht den Draht mit etwas Klebstoff und drückt eine Blatthälfte von oben auf den Draht. Wenn alles gut hält, bestreicht ihr nun die Unterseite des Drahts wieder mit Klebstoff, und befestigt dort die andere Blatthälfte.

Fertige Krepppapier-Rose

Um die so entstandenen Blätter an eurer Krepppapier-Rose zu befestigen, wickelt ihr einfach wieder etwas von dem grünen Krepppapier-Streifen um den Stiel der Blätter und anschließend um den Stiel der Rose. Immer alles gut mit Klebstoff bestreichen und festdrücken.

Und fertig ist eure erste Rose aus Krepppapier 🙂

Weiße und rote Rosen aus Krepppapier selber machen

Natürlich sieht als Geschenk so eine einzelne Rose schon toll aus, oder ihr macht gleich viele, für einen großen Strauß aus Krepppapier-Rosen. Viel Spaß beim nachbasteln der Rosen aus Krepppapier!

Bewerte diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere