Jonglierbälle basteln einfach und schnell – Anleitung

jonglierbaelle-selber-basteln

Jonglierbälle zu basteln ist tatsächlich sehr einfach. Nachfolgend zeige ich euch eine Bastelanleitung, mit der ihr in wenigen Minuten eure eigenen selbst hergestellten Jonglierbälle in Händen haltet. Diese Sommer-Bastelidee eignet sich übrigens sehr gut zum Basteln mit Kindern und zusätzlich habt ihr direkt eine Spielidee für Draußen 🙂

Benötigte Materialien zum Basteln von Jonglierbällen

Bastelmaterial für Jonglierbälle in Übersicht

Zum Basteln eurer Bälle benötigt ihr nur wenige Materialien. Da ich euch hier eine Variante mit Luftballons zeige, sind diese aber auf jeden Fall die wichtigsten Bestandteile.

Diese Materialien braucht ihr:

  • Luftballons (2 pro Jonglierball)
  • Frischhaltefolie
  • Reis (ca. 80g – 100g pro Ball)
  • 1 Schere

Tipp: Solltet ihr keinen Reis (ungekocht) zur Hand haben, dann könnt ihr für die Füllung der Jonglierbälle auch andere Materialien verwenden. Besonders gut eignet sich beispielsweise Sand (Vogelsand) oder Mehl.

Jonglierbälle selber machen – So geht’s

Wenn ihr alle benötigten Dinge zur Hand habt, dann kann es mit dem Basteln eurer Jonglierbälle auch schon losgehen. Gerade einmal 2 recht kleine Bastelschritte sind notwendig. Auf geht’s!

Ich habe mich übrigens dafür entschieden insgesamt 3 Jonglierbälle zu machen. Ihr könnt aber natürlich so viele Bälle basteln wie ihr wollt. Achtet nur darauf, dass ihr genügend Bastelmaterial habt. Bei mir ist der Reis recht knapp geworden am Ende 😀

1. Schritt: Füllung vorbereiten

Jonglierball mit Reis und Frischhaltefolie basteln

Schneidet euch zunächst für jeden der Jonglierbälle ein größeres Stück Frischhaltefolie ab. Diese ist besonders wichtig, wenn ihr eure Jonglierbälle mit Reis befüllt, denn so wird der Reis im Inneren besser zusammengehalten und ihr habt nachher keine spitze Ecke an eurem Jonglierball.

Gebt anschließend den Reis (etwa 80-100g) auf eure Frischhaltefolie und dreht diesen in der Folie zu einem “Ball” ein. Wenn oben zu viel Folie absteht, dann schneidet einfach ein wenig ab.

Wiederholt diesen Schritt für jeden eurer geplanten Jonglierbälle.

2. Schritt: Luftballons vorbereiten und befüllen

Luftballon mit Reis befüllen

Habt ihr die Füllung vorbereitet, dann geht es nun daran den eigentlichen Jonglierball zu basteln. Wie bereits erwähnt, benötigt ihr für jeden selbstgebastelten Ball 2 Luftballons. Schneidet von beiden Ballons jeweils das schmale Mundstück ab.

fast fertiger DIY Jonglierball

Nun kommt der etwas schwierigere Teil, denn jetzt müsst ihr euren Reis-Frischhaltefolie-Ball in einen der Luftballons bekommen. Auf dem Foto seht ihr, wie euer Jonglierball in diesem Abschnitt dann aussehen sollte. Gerade, wenn ihr mit Kindern bastelt, könnten diese bei diesem Schritt wahrscheinlich ein wenig Hilfe benötigen.

Habt ihr den Reisball in den ersten Luftballon hinein bekommen, dann nehmt ihr euch nun euren zweiten abgeschnittenen Luftballon und stülpt diesen über die aktuell noch offene Seite eures Jonglierballs. Wichtig ist hierbei, dass ihr darauf achtet keine Luft einzuschließen. Habt ihr das getan, dann ist eurer Jonglierball fest verschlossen und damit fertig.

selbstgebastelter zweifarbiger Jonglierball

Besonders hübsch sieht es meiner Meinung nach aus, wenn pro Jonglierball jeweils 2 unterschiedlich farbige Luftballons verwendet

Übriges: Es gibt natürlich noch andere Methoden Jonglierbälle zu basteln, ganz ohne Luftballons. Dann verwendet ihr für eure Bälle zum Beispiel Stoff bzw. Socken. Dafür müsst ihr jedoch ein wenig nähen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.